FOTOKILLER – LENSES

FOTOKILLER – LENSES
(Colossus Tapes)

Oh wie schön. Mal wieder eine Kassette, gehalten in knalligem Rot und verpackt in einen hübschen Pappschuber. Da kann einem schon das Herz aufgehen. Leider, und das muss ich vorwegnehmen, ist die Optik des Tonträgers auch das Einzige was mir an diesem Demo so richtig gefällt.

Die Band spielt eine Mischung aus Punk und Wave der monotoneren Sorte. Mancheine*r würde vielleicht auch Post-Punk sagen. Die Geschwindigkeit liegt im Midtempobereich, wobei der selbstgezimmerte Sound doch sehr nach 90er Jahre im Proberaum mitgeschnitten klingt. Der Gesang ist dabei ziemlich leise und geht im Rest fast unter. Zusätzlich wirkt dieser meist ein wenig gelangweilt. Also Leidenschaft ist was anderes und von der sicherlich beabsichtigten Melancholie noch ein Stück entfernt. Auch die Riffs und Melodien wirken oftmals konstruiert und trotzdem erscheint alles so ein bisschen vor sich hingedudelt, ohne wirklich zu wissen, wohin es geht. Viel hängen bleibt bei mir daher nicht.

Zwar scheinen mir die Protagonist*innen schon ein wenig mehr musikalische Erfahrung zu besitzen, aber das hier ist einfach zu unausgegoren und von der Aufnahme her auch nicht gerade berauschend. Schade. Mirko

www.facebook.com/Fotokiller.Punx