THE 69 CATS – SEVEN YEAR ITCH

THE 69 CATS – SEVEN YEAR ITCH
(Cleopatra Records)

Gegründet von einigen etablierten Darkrock-, Garagerock- und Rockabilly-Musikern, gab es den letzten Output dieses Projektes vor sieben Jahren. Mit neuer Besetzung hat THE 69 CATS-Sänger Jyrki 69 das Projekt wiederbelebt. Nachdem es früher vornehmlich Coverversionen zu hören gab, sind auf dieser Scheibe größtenteils Eigenkompositionen, aber auch wieder ein paar nachgespielte Lieder zu hören.

Ziemlich souverän spielt das Quartett ihren Goth-a-billy herunter, bleibt dabei aber meist im gediegenen Tempo. Bluesiges trifft auf Düsteres aber auch Grooviges. Dabei sorgt die tiefe Stimme sowohl für wohlige Wärme, aber auch für eine unheimliche Atmosphäre, die in sich absolut stimmig ist. Während die Rhythmussektion eher im Hintergrund auftritt und für ein solides Grundgerüst sorgt, drängt sich die verspielte Rockgitarre ein ums andere Mal in den Vordergrund. Im Prinzip frickelt man aber auf den altbekannten 3-Akkord-Riffs herum, schafft es aber meist, dass alles nicht ganz so abgenudelt klingen zu lassen.

Auch wenn im Frühjahr erschienen, scheint mir doch der Herbst die richtige Jahreszeit für Grusel- & Dark-Rock dieser Art zu sein. Natürlich kommen auch die Rockabilly-Elemente nicht zu kurz und so liefern THE 69 CATS ein angenehmes, nicht zu aufdringliches Album ab, das sicherlich auf reges Interesse bei der einschlägigen Hörerschaft, aber auch darüber hinaus stoßen wird. Mirko

www.facebook.com/the69Cats