MALUM PERSICUM – 20 JAHRE HALSABSCHNEIDER

MALUM PERSICUM – 20 JAHRE HALSABSCHNEIDER
(Eigenproduktion)

Zum 20-jährigen Jubiläum spendieren sich die süddeutschen Punkrocker, fünf Jahre nach der letzten CD, ihr erstes Vinyl-Album. Und das wird, wie immer, komplett in Eigenregie veröffentlicht. Die LP gibt‘s wohl mit drei verschiedenen, aufklebbaren Covervorlagen, was ich aber nur vom Hörensagen her zu wissen meine.

Als sehr ansprechend erweist sich die stilistische Vielfalt, die Einfluss in die Musik findet. Hier gibt es modernen Punkrock in verschiedenen Variationen zu hören, der nicht immer wirklich tragende Texte vorweisen kann. Ein paar Texte auf Englisch, das meiste aber auf Deutsch, bezieht man zwar klar Stellung gegen Nazis, wie in „WWY92“, das mit etwas Hardcore gepfeffert wurde. Ansonsten greift man aber auf humoristische Weise Alltagsthemen auf. Feiern, zum Beispiel. Manchmal aber auch ein wenig pubertär, wie im zum Ende hin regelrecht hymnischen Liebeslied „Schnalle“. Bei „Schneller & mehr“ kommen dann zum sowieso schon recht abwechslungsreichen Programm auch noch ein paar elektronische Töne. Auf reichlich Ideen kann man sich also freuen. Die Produktion ist sauber und recht fett. Hört sich eigentlich alles schon recht gut an.

Musikalisch auf jeden Fall ein ziemlich starkes, wenn auch etwas kurzes Album. Ein wenig enttäuscht bin ich allerdings von der etwas stumpf geratenen „Rivers of Babylon“-Cover-Version. Die textliche Aussagekraft ist ziemlich schwankend, aber eben auch selten peinlich. Ein Augenzwinkern ist da oftmals halt auch mit dabei. Also mir gefällt das Teil ziemlich gut. Mirko

www.malumpersicum.com