KRAUSE GLUCKE WELTVERSCHWÖRUNG / PARKBANK 5.000 – SPLIT-TAPE

KRAUSE GLUCKE WELTVERSCHWÖRUNG / PARKBANK 5.000 – SPLIT-TAPE
(Eigenproduktion)

Die beiden Bands vom Bodensee sind grenzübergreifende Projekte aus Konstanz und dem benachbarten Kreuzlingen auf Schweizer Seite. Beide Bands sind noch recht frisch und haben sich nun zusammengeschlossen, um ein gemeinsames Tape aufzunehmen, von dem es nur 50 Stück gibt. Dabei beinhaltet das Tape einen Downloadcode und ist zudem recht hübsch aufgemacht.

Den Anfang machen KGW, die im letzten Jahr bereits ein Tape veröffentlicht haben. Auf ihrer Seite gibt es vier eigene Songs und eine Coverversion zu hören. Die Mucke ist einerseits melodiös und eingängig, andererseits aber auch relativ ungeschliffen. Textlich ist die Band nah am Puls der Zeit, kritisch und politisch, wobei aktuelle Missstände direkt angesprochen und dem braunen Pack der Mittelfinger gezeigt wird. Das gelungene Cover von „Vertigo“ (SUICIDAS) rundet den Beitrag der KGW ab.
PARKBANK 5.000 existieren erst seit Mitte 2019 und bringen hier ihre erste Veröffentlichung an den Start. Der Sound der 7 Lieder ist rustikaler als der der Split-Partner, aber auch experimentierfreudiger. Melodien rücken oftmals in den Hintergrund, dafür wird auch mal mit dem Keyboard herumgespielt und ufta-ufta-Beats werden eingestreut. Daraus resultiert dann ein angenehmer Garagensound, der die Low-Fi-Punksongs ansprechend transportiert. Und auch wenn sich „Keine Gnade“ von ISOLIERBAND in diesem Soundgewand auch ganz ordentlich anhört, kommt es an das Original leider nicht ran.

Beide Bands gefallen und passen trotz deutlicher musikalischer Unterschiede doch ganz gut zusammen. Auf der einen Seite melodischer und politischer, auf der anderen experimentierfreudiger und sarkastischer. Somit eine hörenswerte Sache in hübscher Aufmachung. Mirko

www.facebook.com/KrauseGluckeWeltverschwoerung
www.parkbank5000.bandcamp.com