THE SNACKS – FARBEN

THE SNACKS – FARBEN
(Eigenproduktion)

Sieben Jahre ist es her, dass das erste Album der Reutlinger Band erschienen ist. Nun kommt mit „Farben“ die zweite EP mit sechs neuen Liedern. Am Gesang gab es in der Zwischenzeit einen Wechsel, was sich deutlich auswirkt. Denn mittlerweile hält Sämmy, Schlagzeugerin von THANHEISER, das Mikro in der Hand und so verwöhnen uns THE SNACKS nun mit einer weiblichen anstatt einer männlichen Stimme.

Stilistisch hat sich zwar wenig verändert, aber nach dem eher durchwachsenen Album können THE SNACKS wieder mehr punkten. Die Songs sind flotter, besser produziert und ziemlich eingängig. Auch der Stimmwechsel wirkt sich meiner Ansicht nach positiv auf das Gesamtbild aus. Die Ska-Elemente wurden deutlich zurückgenommen und so gibt es straighten Pop-Punk mit viel Melodie zu hören. Auch textlich ist durchaus eine Entwicklung zu vernehmen, so dass die Aussagekraft der teils deutschsprachigen, teils englischen Lyrics gesteigert werden konnte. Die Aufnahme ist gut gelungen, druckvoll, aber nicht zu glatt, was sich ebenfalls positiv auswirkt.

War ich vom Album doch etwas enttäuscht, gefällt mir die neue Scheibe wieder um einiges besser. Ausfälle sind nicht zu verzeichnen und alle Songs laufen gut rein. Deshalb hoffe ich, dass zukünftig dieses Level gehalten werden kann. Offenbar liegt es der Band eher, kürzere Scheiben aufzunehmen. Mit „Farben“ hat sich das Quartett jedenfalls in allen Belangen gesteigert und sechs hörbare Songs rausgehauen, an denen es eigentlich nichts zu mäkeln gibt. Mirko

https://thesnackspunk.wordpress.com