OH HENRY – WO MEIN HERZ SCHLÄGT

OH HENRY – WO MEIN HERZ SCHLÄGT
(Wolverine Records)

Wenn ich eine Platte oder CD bespreche, wird sie aufgelegt oder eingeschoben und während sie abgespielt wird, studiere ich nebenbei das Textblatt oder stöbere im Booklet. Kleiner Textevorabcheck. Dieser fällt hier allerdings aus, denn bei der CD-Version gehört ein Booklet offensichtlich nicht zur Grundausstattung. Ist aber auch kein Problem, denn OH HENRY singen mehr und schreien weniger, so ist alles gut zu verstehen.

Diese neue Band, bestehend aus vier Freunden, klingt auf Anhieb interessant. Für Deutschpunk zu viel Midtempo, für Indie fast schon zu straight, aber auf deutschsprachigen Indie-Punk können wir uns trotzdem einigen, denn diese Schublade ist am passendsten. Eine Mischung aus SUPERNICHTS und MUFF POTTER irgendwie. Mit unüberhörbar reichlich Potential im Gepäck, stehen die Chancen um aus der Masse an Neuerscheinungen heraus zu stechen, vielleicht gar nicht mal so schlecht. Warten wir´s mal ab.

Die 11 Songs bilden jedenfalls eine große Hitdichte und somit ein doch recht eindrucksvolles Debüt. Wie bereits erwähnt fahren OH HENRY zwar mehr im mittleren Geschwindigkeitsbereich, aber das stellt die Melodien, für die die Band ein gutes Händchen hat, noch deutlicher in den Vordergrund. Aktueller Streifen zum Abchecken in 3, 2, 1… Spike

www.facebook.com/ohhenryband