TESTBUNKER – VERDOMDE IDIOOT

TESTBUNKER – VERDOMDE IDIOOT
(RilRec.)

Mal wieder eine Kassette, sehr schön. Diese ist in knalligem Rosa, das schön in den Augen ätzt. Genau dasselbe gelingt den musikalischen Beiträgen mit den Gehörgängen. Denn der Schraddelpunk aus Hamburg mit starkem 80er-Jahre-Einschlag rotzt so richtig aus den Boxen.

Sieben dreckige Songs füllen das Tape mit gut 13 Minuten Deutschpunk, der den Flair vergangener Tage versprüht. Die kratzige Aufnahme ist weit entfernt von den modernen Produktionen heutiger Tage. Hier wird einfach drauf losgebolzt und sich der Frust von der Seele geschrieben. Das Ganze erinnert mich gelegentlich an die LOSER YOUTH oder BRUTALE GRUPPE 5000, die ihre Wurzeln ja auch in der Hafenmetropole haben. Schnörkelloser Punkrock mit 80s HC-Attitüde, der textlich einen verbalen Rundumschlag startet, ohne sich darum zu scheren, wer sich dadurch angepisst fühlen könnte. Hier wird eine Menge Energie frei gesetzt ohne Rücksicht auf Harmonien oder filigranes Gefiedel. Ein raus aus dem Bauch, rein in die Fresse.

Etwas kurzes, dafür aber ziemlich geiles Tape mit räudigem Sound, auf dem der Wut freien Lauf gelassen wird. Hier wird raus gerotzt, was raus gerotzt werden muss und ein großer Scheißhaufen sowohl auf gesellschaftliche als auch szene-interne Konventionen gesetzt. Gut so. Mirko

http://testbunker.blogsport.de