13 CROWES – SOLWAY STAR

13 CROWES – SOLWAY STAR
(Homebound Records)

Mit dem “Young Poets“ Debüt-Album vernahm ich diese Band Mitte 2017 zum ersten Mal und fand das, was die Combo um Sänger Cammy Black da ablieferte ziemlich gut. Nun legt die schottische Band mit einem neuen Longplayer nach.

Die 10 Songs leben wieder von vielen Emotionen, woran die Stimme von Black natürlich großen Anteil hat. Klingt der Gute, ich schrieb es bereits an anderer Stelle, doch stark nach den Kollegen BRUCE SPINGSTEEN oder BRIAN FALLON, deren Gesang ebenfalls immer ganz gut unter die Haut geht. Die Songs sind fast alle in ruhigeren Gefilden angesiedelt. Auf Genreschubladen geben 13 CROWES einen Fuck und da man hier von Rock bis Indie über Country bis hin zu Folk einiges heraushört, erklärt sich auch von selbst, dass sich die Band nicht auf eine bestimmte Richtung festlegen will und festlegen lässt.

Seine größte Inspiration bezieht Frontmann Cammy Black übrigens aus sich selbst als Boxer, Handwerker und Vater, weshalb sich hier auch ein gewisser Working-Class-Charme erkennen lässt. Das Album liegt wieder weit über dem Durchschnitt, toppt aber nicht das starke Debüt. Steff

www.facebook.com/13crowes