ERNTE 77 – KIPPEKAUSEN

ERNTE 77 – KIPPEKAUSEN
(Astroholz Records)

Kannste fast die Uhr nach stellen. Seit 2016 bringen ERNTE 77 jedes Jahr eine Veröffentlichung heraus. 2016, 2017, 2018 und jetzt 2019 kommt “Kippekausen“. Da wir schon Ende 2019 haben, dürfe es schwer werden im Rhythmus zu bleiben und 2020 wieder nachzulegen, aber darum geht’s ja auch gar nicht. “Kippekausen“ ist nach einer Straßenbahnhaltestelle in Bergisch Gladbach benannt und das Artwork bzw. die Songs wurden auch als Haltstellen auf der Rückseite aufgebaut. Gute Idee, wie ich finde.

Inhaltlich erwartet einen das, was man bei ERNTE 77 erwartet. Lockerer, flockiger, poppiger, spaßiger Punkrock mit großer Schippe, auf die er alles und jeden nimmt. Natürlich auch sich selbst. Wie immer höchst unterhaltsam und skurril, was allein schon beim Blick auf Liedtitel wie “Alles klingt wie Turbostaat“, “Antarktiskritik“ oder “Soße, die Durchfall macht“ festzustellen ist.

Wozu was anders machen als sonst? Das haben sich ERNTE 77 sicherlich gedacht und so machen sie genau das, was sie immer machen. Fröhliche Songs mit ironischen Texten ala´ SUPERNICHTS, über die die eine Hälfte schmunzeln kann und die andere nicht. Mit 19 Tracks übrigens wieder überdurchschnittlich viele Songs. Gibt schlimmere Alben. Spike

www.rentemit77.de