A TIME TO STAND – LIGHT YEARS

A TIME TO STAND – LIGHT YEARS
(Fond of Life / Keep it a secret / Disconnect Disconnect / ‘59SRS)

Da auch bei dieser Scheibe kein Infozettel aus dem Päckchen heraus fiel, habe ich mich nur oberflächlich über die Band Informiert. Kurz zu den Fakten: Saarländer, 5 Jahre Pause hinter sich, erstes Album nach ein paar EPs. Soviel also zur Vorgeschichte.

Vier Labels aus dem In- und Ausland haben sich für diese Produktion zusamme getan. Zu hören gibt es melodischen (Hardcore-)Punk, wie man ihn schon 1000 Mal gehört hat. Dieses Umstandes ist sich die Band durchaus bewusst und gibt dies im „Generic Pop Punk Intro“ auch so zu Protokoll. Schnell gespielt, schnell ins Ohr und auch schnell wieder heraus. So könnte ich die Mucke von A TIME TO STAND beschreiben. Sieben Gastmusiker haben sich die Jungs für die Aufnahmen mit ins Studio geholt, um die eingängigen Songs ein wenig auf zu peppen, den Gesang zu unterstützen und auch mal die Geige oder das Cello zu schwingen. Ihr Handwerk versteht die Band dabei ziemlich gut und auch die Produktion kann sich absolut hören lassen. Doch auch wenn diese Eigenschaften sicher als positiv zu bewerten sind, will das alles nicht so recht in meinen Gehörgängen haften bleiben. Zugute halten muss man der Band auch unbedingt, dass die Songs mit viel Leidenschaft vorgetragen werden. Und auch thematisch geht man durchaus kritisch zu Werke und verliert sich nicht in Belanglosigkeiten, so dass am Ende dann doch ein positives Fazit gezogen werden kann.

Eingängiges Album, frei von Innovation oder erhöhtem Wiedererkennungswert, dafür aber voller Herzblut, und auch Aussagekraft. Schnell, voller schöner, poppiger Melodien und einer rundum gelungenen Produktion. Daher sei diese CD den Hörern von flottem, melodischem Skate-, Hardcore- oder Pop-Punk auch ans Herz gelegt. Mirko

http://atimetostand.de