TURTLE RAGE – CRITICAL THINKING

TURTLE RAGE – CRITICAL THINKING
(Incredible Noise Records)

Nicht mal ein Jahr liegen zwischen dieser und der letzten EP dieser Scheibe. Ganze 10 Songs hat das Berliner Duo auf diese Scheibe pressen lassen, die eine Gesamtspielzeit von gerade mal 5:40 Minuten aufweist. Dabei erreicht keiner der Songs auch nur annähernd die 1-Minuten-Marke.

Wie schon auf dem Vorgänger bolzen sich die Beiden mit ihrem ultraschnellen HC-Punk durch die Songs, als gäb‘s kein morgen mehr. Dabei schaffen TURTLE RAGE aber auch, immer wieder kleine Melodiefetzen in das Geknüppel einzubauen, was dieses musikalische Gewitter ein bisschen vom Rest anderer so gearteter Bands abhebt. Von Alleinstellungsmerkmal kann man dennoch nicht sprechen, überwiegen doch eindeutig die Crust-Parts. Dennoch bringt es ein wenig Abwechslung. Ebenso wie der zweistimmige Gesang, der sowohl durch dreckiges Gekreische als auch durch formidales Grunzen, gerne auch im Wechsel, besticht. Die stichwortartigen Texte sind dabei, selbstredend, kaum bis gar nicht zu verstehen. Und dass, obwohl der Sound um einiges druckvoller erscheint, als bei der letzten EP.

Ziemlich geiles Brett, das dem schnell auch langweilig werden könnenden Dauer-Geknatter auch ein paar Facetten hinzufügt und dadurch der Eintönigkeit vorbeugt. Hier werden 5½ Minuten lang keine Gefangenen gemacht. Ein derber Schlag auf die Kauleiste und eine klare Empfehlung für alle, die es auch mal hart und derbe mögen. Mirko

www.facebook.com/turtleragefc