MEDIØKRIST – TRAUMWELT

MEDIØKRIST – TRAUMWELT
(Timezone)

Oh, o.k., Metalcore in deutscher Sprache. Fand ich bei CALLEJON schon immer etwas gewöhnungsbedürftig, kann aber gar nicht genau sagen warum. Hat vielleicht was mit Gewohnheit zu tun. Auf der anderen Seite verleiht es dem Ganzen natürlich auch was Außergewöhnliches und wenn geschrien wird, versteht man ohnehin kaum, ob in Englisch oder Deutsch gesungen wird. Von daher passt es schon wieder.

„Traumwelt“ ist das Debütalbum der 6 Jungs aus dem Ruhrgebiet, die mit zwei Sängern zu Werke gehen. Das Bandname bedeutet übersetzt „Durchschnittsmensch“ und eben dieser Durchschnittsmensch, der ständig durch Beeinflussung von Medien, Politik und Umwelt um Selbstverwirklichung kämpft, ist das zentrale Thema der Songs. Die Traumwelt dabei eine Flucht zum Nachdenken, zum Auftanken, zum Selbstschutz, zum Dampf ablassen.

Metalcore steht dabei deutlich als Genreüberschrift, jedoch ist dieser keineswegs festgefahren und spielt auch mit diversen Elementen aus anderen Genres, wenn auch eher sparsam. Dadurch beweist die Band, dass sie was draufhat und es ihr an Ideenreichtum nicht mangelt. Um aber musikalisch aus der Masse hervorzustechen, gibt es dann allerdings doch zu viel Masse. Ein gewisser Exotenstatus aufgrund der deutschen Texte zu dieser Musik, ist ihnen aber gewiss. Spike

www.facebook.com/mediokrist