BROT #4

BROT #4

Zum ersten Mal halte ich das BROT-Fanzine in Händen, welches mit dieser Ausgabe in die vierte Runde geht. Das Heft wird von Thommy & Yannig aus Hamburg herausgegeben, hergestellt und mit Inhalt gefüllt. Das Teil ist gebunden und im A5-Format. Und bei einem Umfang von knapp 100 Seiten (!) ist es auch sicherlich ganz gut, das Ding in einem stabilen Format heraus zu bringen.

Inhaltlich sind die beiden mit diesem Heft ziemlich breit aufgestellt und es gibt eine Fülle an Themen. Da gibt es ein paar Interviews mit (mir) unbekannten Bands, was immer ganz gut ist, um auch mal neues kennen zu lernen und nicht das zwanzigste PASCOW Interview lesen zu müssen. Dann gibt es Festivalberichte, kleine Anekdoten, einen kurzen Reisebericht, eine umfangreiche Musik- und Fanzine-Rezensionsecke, einen Comic, und ein paar humorvolle und sarkastische Beiträge zu allerlei Alltagsthemen. Sicher nicht jedermanns Geschmack, aber mir recht zuträglich. Das alles locker-flockig geschrieben, ohne ein Blatt vor den Mund zu nehmen. Nicht nur dadurch, sondern gerade auch wegen der Vielfalt gefällt mir das Teil doch wirklich gut und durch den großen Umfang hat man auch eine ganze Weile an dem Ding zu lesen. Ideal daher für die Bahnfahrt oder auch als Klolektüre.

Wäre schön, wenn die geplante 6-monatige Erscheinungsweise eingehalten wird, denn das Heft macht echt Spaß und steckt auch voller Idealismus. Bei 98 Seiten aber sicherlich gar nicht so einfach, das Heft voll zu kriegen. Lassen wir uns überraschen. Ich freue mich jedenfalls auf eine neue Ausgabe, den diese hier finde ich sehr gelungen. Mirko

brotfanzine@gmx.de