PLANET WATSON – FOURSOME

PLANET WATSON – FOURSOME
(Eigenproduktion)

Um die Wartezeit auf das nächste Album zu verkürzen, hauen PLANET WATSON hier eine EP raus, die genau da anknüpft, wo man mit dem letzten Album aufgehört hat. 4 Tracks, keiner über 2 Minuten, dafür aber mit Vollgas.

Wie gewohnt gibt es hier schnellen, eingängigen Melodic-HC-Punk auf die Ohren, bei dem – so ist man‘s von PLANET WATSON gewohnt – auch wieder ein paar Gastsänger mit am Start sind. Zumindest vermute ich dass, denn das Gekreische von Sänger Hesse ist hier so gut wie nicht zu Hören. Das Cover gibt dahingehend aber leider keine Auskunft. Die vier Songs gefallen mir wieder um einiges besser als das letzte Album, das aber auch keineswegs schlecht war. Aber hier komprimiert man vier klasse Songs, die keinerlei Anlass zur Kritik bieten. Das treibende Schlagzeug bolzt die Songs regelrecht ins Ohr. Dazu eingängige Riffs und ein harmonischer, abwechslungsreicher Gesang, der auch einige Chöre bereit hält. Dabei ist das Tempo konstant hoch, interessant gestaltet durch einige wohl platzierte Breaks, die aber keineswegs die wilde Fahrt bremsen.

Nach knapp sieben Minuten ist dann aber schon Schluss, so dass ich geneigt bin, mehrmals erneut die Starttaste zu drücken. Deshalb freue ich mich auch wirklich auf das nächste Album, denn das was auf dieser EP abgefeuert wird ist schon ziemlich geil! Mirko

www.facebook.com/watsonplanet