F*CKING ANGRY – LACK AB!

F*CKING ANGRY – LACK AB!
(RilRec)

So, jetzt gibt´s musikalisch auffe Fresse. Volles Brett! Vier Jahre nach ihrer letzten Veröffentlichung und mit etlichen Konzerten mehr in der Konzertographie, melden sich F*CKIN ANGRY mal wieder mit einer 7Inch zu Wort, zu der als Vorbote bereits ein Video erschien (siehe unten), was einige vielleicht schon kennen und andere nun hiermit kennen lernen.

Bereit für die Plattennadel liegt 4x angepisster Deutschpunk, der aber in seiner Wut nie die Verbindung zu guten Melodien verliert. Eine großartige Mischung aus rauer Energie und Ohrwürmern, aus knallhartem Ernst, aber auch aus herrlicher Ironie, welche letztendlich etwas überwiegt. Der gleichnamige Opener „Lack ab“ verpackt Kritik gegenüber der Band mit einem Lächeln im Gesicht in einen Song und scheut sich nicht davor, sich selbst auf´s Korn zu nehmen. Song 2 auf Seite A trägt den Titel „Nicht von dieser Welt“ und ist ein Protestsong gegen die Abschottungspolitik Europas („Mach die Augen auf, mach die Herzen auf, mach die Grenzen auf“). Seite B wird eröffnet von „Aluhut“, welches für sich selbst spricht und beendet mit dem augenzwinkernden „Definition von Glück“, in dem ein Zitat von guten, alten Harald Juhnke aka Harald Duhnke aufgegriffen wird: „Keine Termine und leicht einen sitzen ist meine Definition von Glück“.

Das alles gibt’s als Punker-Deluxe-Box mit ein paar F*CKIN ANGRY Aufklebern und einem F*CKIN ANGRY Aufnäher. Und damit der Durchblick nicht verloren geht, auf transparentem Vinyl. Bands sagen über ihre aktuellen Werke gerne: „Unsere neueste Scheibe ist bisher unsere Beste“. Ich glaub F*CKIN ANGRY sagen so was nicht, denen ist das egal. Deswegen muss ich das wohl sagen: „Ihre beste Platte bis jetzt!“ Spike

http://fucking-angry.blogspot.com