DONNER – TRESENGESCHICHTEN

DONNER – TRESENGESCHICHTEN
(Eigenproduktion)

Mit ihren sechs Tresengeschichten veröffentlichen DONNER aus Aschaffenburg ihre erste EP auf CD und zum Download. Seit knapp zwei Jahren ist die Band bereits aktiv, weshalb es wohl an der Zeit war, eine Aufnahme zu veröffentlichen.

Zu hören gibt es rauen, deutschsprachigen Punkrock, der auch mal den härteren Weg einschlägt. Alles schön roh und ungeschliffen aufgenommen und damit auch energiegeladen. Dennoch fehlt meiner Meinung nach ein wenig der Bums, der letzte Schliff und ein wenig Druck. Aber eben nur „ein wenig“. Fällt also nicht wirklich ins Gewicht. Was mir mehr auffällt ist, dass die Songs, mit Ausnahme des Titelsongs, nicht wirklich in meinen Gehörgängen haften bleibt. Dazu sind die Melodien nicht eingängig genug, aber auch nicht so außergewöhnlich, dass man von Innovativität sprechen könnte. Hört sich jetzt vielleicht aber negativer an als es gemeint ist. Denn ab und an wummst es schon ganz gut. Textlich gibt man sich keine Blöse, was das Ganze auch wieder aufwertet. Politisch, kritisch und ganz und gar unpeinlich, so dass man der Scheibe doch etwas abgewinnen kann.

Wilder, schnörkelloser Punkrock mit der richtigen Einstellung. Musikalisch und vom Songwriting her sicherlich noch mit Luft nach oben, aber die Band befindet sich auf einem guten Weg. Daher auch unterstützenswert. Mirko

www.facebook.com/donnerpunk