HINÜBER – S/T

HINÜBER – S/T
(Eigenproduktion)

Die Nächsten bitte! Wieder kommt hier eine neue Band aus der Abteilung „moderner Turbopotter Postpunk“. Zwar sind hier lauter alte Hasen von Bands wie NEIN NEIN NEIN, sowie KÖTER und KRAUTBOMBER (aus deren Dunstkreis) am Start, was prinzipiell ja absolut auf Qualität schließen lässt, aber leider fehlt mir hier das gewisse Extra, damit auch was hängen bleibt. NEIN NEIN NEIN hatte dieses gewisse Extra vor allem durch den Schreigesang und ich glaube zu meinen, das hier der gleiche Sänger am Start ist. Allerdings wird hier nicht mehr so gebrüllt und das Ganze geht nun eher Richtung Indiepunk, sprich Massentauglichkeit.

Im Prinzip ist das ja alles ok, denn die Masse hat es eher nötig, schlaue Sachen vorgesungen zu bekommen, als unsere geliebte Subkultur. Wie bekomme ich nun die Kurve? Das Ganze ist super gespielte und glatt produzierte Mucke mit Message, die voll ok geht, die bei mir aber wie gesagt leider nichts hängen bleiben lässt. Musiker entwickeln sich halt weiter und wollen nicht immer den gleichen Radau machen.

Bleibt abzuwarten, ob es eine Band von Dauerhaftigkeit wird oder ob man nach ein paar Outputs und Konzerten auch wieder von der Bildfläche verschwindet, wie so viele Kapellen heutzutage. Man verlangt sich im ellenlangen (von LOVE A – Jörkk verfassten) Pressetext eine Chance und die haben sich HINÜBER auch verdient. Vertrieb und Label sind mit DIY tituliert, das Promo kam aber dann doch von Rookie. Antesten, eigene Meinung bilden. Chris de Barg

www.facebook.com/wir.sind.hinueber