LAK – …NICHTS EINGEBÜSST

LAK – …NICHTS EINGEBÜSST
(Wiewaldi Tonträger)

9 lange Jahre nach der “Unter Verdacht“ endlich neues Material von LAK. Optisch bleibt man sich den letzten beiden Longplayern erstmal treu und präsentiert das Cover in rot mit weißer Schrift und ein wenig schwarz dazu. Inhaltlich hingegen ist das zwar auch immer noch klar hörbar LAK, aber qualitativ in den Bereichen Songwriting, Umsetzung und Soundqualität nochmal deutlich nach oben geschraubt.

Die Songs wirken mega ausgereift und in ihnen werden immer wieder kleinere musikalische Spielereien präsentiert, die es früher in dieser Form nicht zu hören gab. Das geht alles total ins Ohr und zeckt mal richtig an. Auf Geschwindigkeit legen LAK auch weiterhin keinen Wert, was aber überhaupt nicht dramatisch ist, da so die unglaubliche Bandbreite an Melodien noch deutlicher durchdringt. Besungen werden viele persönliche Dinge wie z.B. die Liebe zum Leben, zur Musik, aber auch zum Fußball. Auch kritische Themen bleiben natürlich nicht außen vor und werden auf den Punkt gebraucht.

Insgesamt verstreut die Platte viel positive Energie und steckt voller klasse Musik. Der Vorgänger war ja schon gut, aber “…nichts eingebüßt“ ist noch guter und man hört, dass hier scheinbar viel Zeit, Kraft und Liebe investiert wurde. Es macht echt Spaß die Songs zu hören und so verbleibe ich mit den absoluten Anspieltipps: “…nicht eingebüßt“, “Irgendwann“, “Warum ich hier steh´“, “Mit Joe Strummer an der Bar“ und “Lachen“. Steff

www.l-a-k.de