ANGRY YOUTH ELITE – READY! SET! NO!

ANGRY YOUTH ELITE – READY! SET! NO!
(Sportklub Rotter Damm)

Darf man sich denn noch als jugendlich bezeichnen, wenn man die 30 schon längst hinter sich gelassen hat? Warum eigentlich nicht. Jung ist man schließlich im Herzen und auch im „besten Alter“ muss man ja noch lange nicht zum alten Eisen gehören. Das Debüt des Trios strahlt jedenfalls jugendlichen Charme aus, auch wenn man sich am us-amerikanischen Skate-Punk und (Melodic-)Hardcore der 1990er Jahre orientiert.

Namedropping wäre hier zwar grundsätzlich möglich, allerdings müsste man dann schon diverse Kapellen anführen, deren Stil sich doch relativ stark unterscheidet. Und so sind auch die 12 Stücke auf dieser CD von unterschiedlichem Charakter. Mal geht es ruppig und schnell zu, mal bewegt man sich im mittleren Tempobereich und lässt dabei auch rockige und sogar poppige Elemente mit einfließen. Eingängige Melodien sind aber überall zu finden. Oft schnörkellos und straight nach vorne, manchmal aber auch geeignet zum Mitgrölen. Das alles in Oldschool-Manier präsentiert und schön ungeschliffen. Inhaltlich immer kritisch, auch politisch und kämpferisch. Man trägt das Herz am rechten Fleck und gibt sich trotz aller Ernsthaftigkeiten in den Lyrics nicht allzu verbissen, was dem Gesamteindruck sehr gut tut.

Auch wenn hier kein Meilenstein des Punkrocks erschaffen wurde, läuft diese zitatreiche Retroscheibe doch sehr gut rein und man sollte das Release nicht nur als Huldigung an die großen Ami-Punkbands der vergangenen Tage sehen, denn hier steckt viel Enthusiasmus und Liebe drin. Gefällt mir jedenfalls ziemlich gut. Mirko

www.angryyouthelite.com