DEADSMOKE – FOREST OF THE DAMNED PT. 2 & 3

DEADSMOKE – FOREST OF THE DAMNED PT. 2 & 3
(Let it Bleed Records)

Aus Italien stammt diese Band, die mit der vorliegenden Single an ihre vorherige Veröffentlichung „Forest of the Damned“ direkt anschließt. Leider liegt mir besagte Single nicht vor, soll aber auch nicht wirklich schlimm sein.

Als Freund flotterer Musik bin ich bei Begriffen wie Doom ja von vorn herein schon ein wenig skeptisch. Ist mir diese Stilrichtung meist doch zu schleppend und einschläfernd. Daher bin ich zunächst erfreut, dass der erste von zwei Songs dieser EP im Midtempo beginnt. Als ich dann darauf warte, dass jetzt endlich der Gesang einsetzt, ist das Stück aber auch schon wieder vorbei. Hmm… vielleicht hat die zweite Seite ja mehr zu bieten als dieses Instrumentalstück, dass für mich eher wie ein Intro zu einer LP rüber kommt. Etwas ernüchtert wende ich die Scheibe also und muss feststellen, dass sich da auch nicht viel ändert. Nur dass hier in fernem Hintergrund eine Stimme voller Halleffekte auszumachen ist. Ansonsten schleppt man sich eben durch den verdammten Wald und weiß nicht so recht wohin. Also wird dem Spuk auch schnell wieder ein Ende gemacht und ich bleibe ratlos zurück.

Für mich ein überflüssiges Werk, das eigentlich aus nur einem Lied besteht, welches auf zwei Seiten einer 7“-Scheibe verteilt wurde. Das ist einfach nur ein lahmes, düster angehauchtes vor sich hinkriechen, welches mir doch ziemlich belanglos erscheint. Kann also getrost vernachlässigt werden. Mirko

www.facebook.com/deadsmokedoom