TEQUILA AND THE SUNRISE GANG – OF PALS AND HEARTS

TEQUILA AND THE SUNRISE GANG – OF PALS AND HEARTS
(Uncle M Music)

Ska und ich, dass ist bekanntlich eine komplizierte Beziehung. Wenn wir denn überhaupt von Beziehung sprechen können. Manchmal laufen wir uns über den Weg und strafen uns mit Missachtung, manchmal bleibt es bei einem One-Night-Stand und wir wissen beide nicht warum – und in den seltesten Fällen, da mögen wir uns auch mal über einen längeren Zeitraum. Manchmal sogar ohne Alkohol.

Na gut, ganz so dramatisch ist das alles vielleicht nicht, aber dennoch ein wenig. So erlebe ich auch mit dem aktuellen Werk von TEQUILA AND THE SUNRISE GANG eine Achterbahnfahrt der Gefühle. Diese lassen mit ihrem fünften Album einen regelrechten Orkan aus Saxophon, Posaunen und Trompeten wüten – und blasen Dir diesen direkt in die Beine. In manchen Momenten packt es mich gar nicht, in anderen kann ich gar nichts anderes, als den Kopf wie ein Wackeldackel zu bewegen und den Zuckungen der Beine freien Lauf zu lassen.

Guter-Laune-Sound, ohne Frage, gekonnter Spagat aus Ska, Reggae und Rock, allerdings könnten die Gitarren nach meinem Geschmack etwas mehr braten, was den Punkanteil automatisch etwas erhöhen und mich somit mehr ansprechen würde. Hat aber dennoch, auch wenn ich wie gesagt nicht mit jedem Lied was anfangen kann, einige schöne Songs dazwischen, die mich ansprechen. Allen voran sicherlich „Keep Me Arrested“, zu dem es auch ein Video gibt. Das ist der Hit der Scheibe und den könnte ich mir in Dauerschleife anhören. Spike

www.tatsg.de