ABBRUCH – LIEBER LINKSRADIKAL

ABBRUCH – LIEBER LINKSRADIKAL
(Abbruch Records / Impact Records)

Den Beweis für den Hinweis, dass dieses Album in punkto Sound „schmaler, dreckiger und direkter“ als seine Vorgänger wäre, liefern ABBRUCH sofort mit dem Einstieg von „Uniform des Kapitales“. Auch nachfolgend wird deutlich, obwohl Tasten- oder Blasinstrumente nicht ganz gewichen sind, dass ABBRUCH mit denen nicht groß herumexperimentieren, sondern sich auf die üblichen, musikalischen Punkwerkzeuge konzentrieren.

So bekommen die Hörer_Innen tatsächlich einen etwas anderen ABBRUCH-Sound präsentiert, als sie vielleicht aus der Vergangenheit von dem Randberliner Trio gewohnt waren. Alles wirkt eine Spur härter, der Gesang böser, mehr klassischer Deutschpunk mit Oi!-Einschlag, dafür weniger Fun-Punk. Auch die sonst gerne mal lustigen Texte sind wesentlich bissiger und kämpferischer. Provoziert wird natürlich nicht komplett ohne die ironische Art, aber nie albern, sondern wirklich auf einem guten Level.

Der Gesang klingt dieses Mal in seinen rauen Parts stellenweise etwas nach Tommy Molotow (MOLTOW SODA). Passt zum neuen Sound der Band und zu den politischen, und gesellschafts- sowie szenekritischen Texten. Ihre beste Platte bis jetzt. Spike

www.abbruch-records.de