JOKERFACE – S/T

JOKERFACE – S/T
(Eigenproduktion)

Dass aus Südtirol nicht nur völkischer Mist kommt, sollte einem aufgeschlossenen Menschen eigentlich klar sein. Bestes Beispiel ist die SKA-Kapelle JOKERFACE, die mit dieser Scheibe nach sechs Jahren ihr zweites Album veröffentlichen und zeigen, dass karibische Klänge und Weltoffenheit auch im Norden Italiens nicht fremd sind.

Zu hören gibt es zehn Mal getragenen Oldschool-SKA, der sicherlich auch vom Reggae beeinflusst ist. Leichtfüßig und mit eingängigen Melodie versehen, relativ seicht und gemütlich kommen die Songs daher. Und irgendwie hab ich das Gefühl, das so oder so ähnlich schon recht oft zu hören bekommen habe. Auch textlich bewegt man sich auf eher ausgetretenen Pfaden. Ein bisschen Lebensgefühl, ein bisschen aus dem Alltag, sich aber auch klar gegen Rechte Umtriebe abgrenzend. Viel falsch machen die Südtiroler sicherlich nicht, allerdings aber halt auch nichts wirklich neues oder außergewöhnliches. Aber auch das ändert nichts daran, dass die Musik des Quintetts durchaus zum Tanzen einlädt und anregt.

Mich als SKA-Muffel reißt die Scheibe nicht wirklich vom Hocker. Zumal die Songs relativ austauschbar sind. Freunde beschwingter Tanzmusik werden mit dem Kauf dieser Scheibe aber sicherlich nicht viel falsch machen. Mirko

www.facebook.com/jokerfaceska