TALCO – AND THE WINNER ISN´T

TALCO – AND THE WINNER ISN´T
(Long Beach Records)

Unverhofft kommt mir da die neue, noch nicht veröffentlichte Platte von TALCO ins Haus geflattert. TALCO sind wohl die bekannteste Band aus Italien. Mit ihrer Mischung aus Punkrock gepaart mit hymnischen Bläsern und verschiedenen Elementen aus Folk, Latin und Ska, sind sie eine absolute Institution auf dem Gebiet. Und ständige Touren vor ausverkauften 1500ér Hallen lassen den Status weiter wachsen.

Bei TALCO geht es trotz Gute-Laune Sound, der gleich das Tanzbein zucken lässt, durchaus gesellschaftskritisch zu. Hier wird tief in den seelischen Abgründen der Menschheit, Politik und des Systems gegraben. TALCO klagen an und thematisieren Missstände. So meint das Promoschreiben zumindest. „And The Winner Isn´t“ ist wie der Vorgänger ein Konzeptalbum. Zu den Texten kann ich leider nix sagen, ist fast alles italienisch. Klingt aber mitreißend und kämpferisch und teilweise wird hier ein wahnsinniges Tempo angeschlagen.

Für mich als Nichtfan und Nichtliebhaber des Ska/Tröten/Punk Sektors, läuft das Album angenehm und unterhaltsam durch. TALCO setzen hier garantiert den nächsten Meilenstein und gehen ihren Weg zurecht weiter. Die Platte kommt in verschieden Ausführungen, CD, Vinyl, MP3, Stream und noch verschiedene Deluxe-Versionen mit Bonus Material. Gehört wohl in jedes Plattenregal von Menschen mit gutem Musikgeschmack. Ich werde mich mal ausführlich damit beschäftigen. Die Band ist auf Tour, geht sie euch anschauen! VÖ der Platte ist am 23.2.2018 über Long Beach Europe. Chris de Barg

www.talco-punkchanka.com