PISSSHIT – DIREKT AUS LUDWIGSBURG

PISSSHIT – DIREKT AUS LUDWIGSBURG
(SN- Rex.)

PISSSHIT direkt aus… ach, das verrät ja bereits der Albumtitel, legen nach den Demo-Aufnahmen 2016 nun ihre Debüt-Platte vor. Diese kommt als 10-Inch-EP und enthält 6 Songs, denen wir jetzt mal beide Öhrchen widmen wollen.

Den gewohnten Deutschpunkrahmen, der von Gitarre und Schlagzeug zusammengehalten wird, sprengen bzw. bereichern PISSSHIT mit einem zusätzlichen Instrument, nämlich mit einer Orgel. Gibt’s nicht allzu oft und ganz spontan kommen mir da im Deutschpunkbereich gerade auch nur N.O.E. oder NOVOTNY TV in den Sinn, welche auch gerne mal rumorgelten. Die Texte sind ironischer Natur und nicht ganz ernst gemeint – wollte ich gerade schreiben und entdecke das Hinweisschild mit der Aufschrift “Wahregeschichtenorgelpunk“ auf dem Cover. Nun gut, dann glauben wir PISSSHIT mal, dass sie gerne Pinguine wären, gerne Fahrräder klauen und niemals Duschen gehen.

Fun-Punk der anderen Art, der unterhaltsam, aber nie peinlich wirkt. Die Orgel dürfte nicht Jedermenschs Sache sein, aber genau das ist hier das wichtigste Aushängeschild, dass der Band neben der NDW-Frauenstimme eine Besonderheit und jede Menge Wiedererkennungswert beschert. Kannste auf der Bandcamp-Seite der Band direkt mal antesten. Steff

https://pissshit.bandcamp.com