KEIM-X-ZELLE – STRSZ

KEIM-X-ZELLE – STRSZ
(Aggressive Punk Produktionen)

Mittlerweile hat sich der HipHop/Rap ja langsam aber sicher in den Punkrock eingeschlichen. Und das nicht erst seit der ANTILOPEN GANG. Bereits …BUT ALIVE haben mit Elementen des Sprechgesangs hantiert. Und eher in dieser Tradition ist auch die Keimzelle X, wie der Name ausgesprochen werden soll, zu verorten. Nach einer EP folgt nun die erste LP der Band, die einiges zu sagen hat.

Das musikalische Grundgerüst von KEIM-X-ZELLE ist der moderne Punkrock, der mich doch das ein oder andere Mal an oben genannte Hamburger Band erinnert. Dazu gibt es hochpolitische, linksorientierte Texte, die recht direkt und teilweise auch kämpferisch daher kommen. Hier wird Klartext gesprochen und die Missstände der Welt genauso dargestellt, wie sie auch sind. Aber Resignation ist hier nicht angesagt. Einerseits wird hier Aktionismus proklamiert, der dem gemeinen Antifaschisten aus dem Herzen sprechen dürfte. Natürlich tritt man bei der Zielgruppe damit offene Türen ein, aber vielleicht findet sich ja auch der/die ein oder andere, der sich durch die Musik, die auch eher unpolitische gepolte Kids ansprechen dürfte, zum Nachdenken anregen lässt. Andererseits werden die Dinge beim Namen genannt und das auf eine einleuchtende, nachvollziehbare Art und Weise, die weder aufgesetzt, belehrend oder konstruiert, sondern ehrlich und authentisch daher kommt. Etwas anstrengend ist vielleicht das A-Capella-Stück „Krise Alltag“, dies bleibt aber die Ausnahme. Ansonsten schaffen es KEIM-X-ZELLE mit ihrem Mix aus politischem Punk und HipHop, auch mich mal wieder aus der Lethargie zu reißen, denn eine klare Haltung ist in diesen Zeiten wirklich wieder angesagt.

Starkes Album, das viel Aussagekraft besitzt, die derzeitigen Verhältnisse klar analysiert und benennt. Das alles in einem musikalischen Stil, der besser zu den Aussagen nicht passen könnte. Antifa-Pflichtprogramm! Mirko

www.facebook.com/Keim-X-Zelle-785797214834085/