CHOKE ON ME – BRAIN FREEZE

CHOKE ON ME – BRAIN FREEZE
(Eigenproduktion)

Mit dieser gut 14-minütigen CD gelangt die Band aus Wien, die seit 2013 besteht, zum ersten Mal in mein Bewusstsein. Alles selbst gemacht haben die drei Herren und die Dame, die hier zusammen musizieren.

Zu hören gibt es relativ simplen aber sympathischen Punkrock, der herrlich unperfekt daherkommt. Bis auf einen Song sind alle Texte in englischer Sprache gehalten und beim Gesang wechseln sich weibliche und männliche Stimme ab. Wobei mir die weiblichen Parts um einiges besser reinlaufen. Nicht nur weil die Stimme sehr angenehm ins Ohr geht, sondern zusätzlich auch noch tonsicher ist, was man vom maskulinen Gegenpart nicht immer behaupten kann. Musikalisch schwankt man zwischen rustikalem und poppigen Punkrock, der nette Melodien bereithält und sich als sehr eingängig herausstellt. Die textliche Bandbreite ist groß und beschäftigt sich dabei mit persönlichem, emotionalem, leicht melancholisch angehauchtem aber auch politischem. Abwechslung wird also nicht nur musikalisch, sondern auch inhaltlich geboten.

Herausgekommen ist eine Scheibe, bei der sich die Band nicht darauf versteift, ausgeklügelte Riffs oder eine anspruchsvolle Performance abzuliefern, sondern trotz handwerklicher Mängel das umsetzt, was in ihren Möglichkeiten steckt. Und genau diese Unbeschwertheit macht die Scheibe auch so sympathisch. Mirko

www.chokeonme.com