SYSTEMO – ZEHNE VERDAUEN

SYSTEMO – ZEHNE VERDAUEN
(Abbruch-Records)

10 Jahre haben SYSTEMO nun schon auf dem Buckel. Zum Jubiläum schenkt man sich und den Fans dieses Album. Lediglich drei neue Songs sind darauf zu finden, ansonsten gibt es Songs quer durch die Bandschichte, die entweder re-gemastert, neu eingespielt oder neu eingesungen wurden.

Wer die Band dennoch bisher nicht kannte, dem/der sei gesagt, dass sich das Trio seit nun mehr einem Jahrzehnt, wie es die Internetpräsenz auch vermuten lässt, dem gepflegten Partypunk hingibt. Manch eine(r) würde vielleicht auch Fun-Punk sagen. So befinden sich die politischen Beiträge (wie z.B. „Krieg dem Kriege“) in der Unterzahl. Stattdessen gibt es kurze Anekdoten direkt aus dem Leben, Spaßtexte und Gute-Laune-Hits. Dabei reichen die Texte von pubertär bis hin zu ‚ganz ansprechend‘. Peinlichkeiten wie in „Pornostar“ oder „Lesbe“, ist man dabei leider auch nicht abgeneigt. Das Niveau solcher Sexaulphantasien ist doch ganz weit unten anzusiedeln. Da dies alles aber auch zur Bandgeschichte gehört, bringt man dennoch den Mut auf, solchen Mist nochmals zu veröffentlichen, obwohl man auch einiges an weniger primitivem im Repertoire hat. Kommen wir zum musikalischen Teil. Eingängig sind die 3-Akkordlieder, die eine gute Aufnahmequalität aufweisen. Da kann man nicht meckern. Gut, wirklich besonderes kann man nicht heraushören, darf sich aber auf melodische Pogorhythmen freuen, wobei auch das ein oder andere etwas langsamere Stück mit dabei ist.

Die Scheibe gibt einen guten Überblick über das Schaffen der Band, auch wenn dies nicht immer von lyrischen oder musikalischen Highlights geprägt war. Trotzdem kann man die Scheibe ganz gut in einem Rutsch durchhören. Auf oben genannte Sex-Lieder hätte man aber gut und gerne verzichten können. Mirko

www.partypunk.de