STRASSENJUNGS – HITZ

STRASSENJUNGS – HITZ
(Tritt Records)

Ups, 40 (!) Jahre STRASSENJUNGS. Hatte die Band bereits Anfang der Neunziger aus den Augen verloren. Bis dahin immer so Licht und Schatten nach meinem Empfinden. Für die Punkszene oft zu rockig und für die Rockszene oft zu punkig. Klar, die provokante „Dauerlutscher“ von 1977 genießt unter den frühen Punkplatten absoluten Kultstatus, aber es war halt auch viel sexistischer Nonsens dabei.

Nun also, im vierzigsten Jahr Bandbestehen, ein neues Album der RockPunkBand aus Frankfurt. 14 Songs über TTIP, Facebook Junkies oder Gen-Mais und, wie schon damals, auch welche in typisch hessischer Mundart (Mir sin Hesse oder Was e Hitz). Die politisch oftmals aktuell aufgegriffenen Themen, versuchen die STRASSENJUNGS mit einer großen Prise Ironie anzugehen. Ganz ehrlich, hierzu braucht man als Hörer wirklich einen speziellen Humor. Mag sein, dass ich den früher mal hatte, aber heute ist er ein anderer.

Fun-Punk, der auch gerne mal Richtung Deutschrock Reißaus nimmt. Kann er gerne machen, denn dort findet er vielleicht die passendere Hörerschaft. Wenn schon STRASSENJUNGS, dann greif ich auf diverse Hits von früher zurück, denn hier passt das blöde Sprichwort ausnahmsweise wirklich mal, dass früher alles besser war. Ich werd´ mit „Hitz“ nicht warm. Spike

www.diestrassenjungs.de