iLL! – WENN ALLES ENDLICH WERTLOS IST

iLL! – WENN ALLES ENDLICH WERTLOS IST
(Righteous Fuck Records / Santa Diabla / Koloss Skateboards)

Neue Single (ihre zweite mittlerweile) von iLL! mit 12 Songs. 12 Songs? Single? Jo, zumindest das Format betreffend. 12 Songs auf ne´ 7Inch klatschen geht natürlich nur, wenn die Maxi-Versionen weggelassen werden, was iLL! auch getan haben. Lediglich 1/3 der Songs knackt die Minute, der Rest bleibt schön darunter.

Geht in so kurzer Zeit dann auch derbe zur Sache. Keine großen bzw. vielen Worte und keine Intro-Outro-Soli-Spielerein. Mucke, Text drauf geschrien, fertig, nächster Song, selbes Spiel. Die Texte sind frei von Klischees, aber Textblatt wird dringend benötigt, denn Mensch versteht kein Wort… na ja, vielleicht 1-2 Wortfetzen, aber mehr lässt das Gekreische nicht zu.

Da glüht die Nadel und da hecheln die Boxen vor lauter Erschöpfung. Das ist übelster Fastcore bzw. Fuck You Hardcore, mit dem die Band aus Münster ungebremst und in Lichtgeschwindigkeit über die Plattenteller prescht. Oder um es mit Handwerkerjargon auszudrücken: „Das ist ein Brett!“ Spike

www.facebook.com/illFastcore