CONVEYER – NO FUTURE

CONVEYER – NO FUTURE
(Victory Records)

Vor fast genau zwei Jahren lag hier die Debüt CD der Hardcore-Band aus Wisconsin auf dem stets aufgeräumten (*hust*) Schreibtisch. Fand ich damals eher durchwachsen und mit Luft nach oben. Mal Lauschen, ob diese Luft – auf meinem Geschmack bezogen – etwas aufgefüllt wurde.

Es packt mich tatsächlich gleich mit dem ersten Track wesentlich mehr und lässt mich auch mit den 11 weiteren Songs nur selten los. Schon krass. Haben die in nur 2 Jahren so einen Sprung gemacht? Oder tat mir einfach ein wenig Abstand von dieser Metalcore-Welle gut? Oder beides? Jedenfalls halten die Songs ein gutes Niveau, dass mitreißt und auch keineswegs durch die Aggro-Scream-Stimme nervt, die nur selten von sauberem Gesang unterbrochen wird, aber fast immer in melodische Parts oder Chöre mündet.

Brachialer Metalcore mit großem Hang zum melodischen Hardcore und positiver Message in den Texten. Die zweite Scheibe von CONVEYER (also diese hier) toppt ihren Vorgänger um Einiges und könnte sich, da die Band noch eher die unbekannte Underground Nummer ist, zum heißen Geheimtipp unter den aktuellen Metalcore-Alben entwickeln. Steff

www.facebook.com/CONVEYER