PUNKROCKHENGSTE – PUNKTOFFELHELDEN

PUNKROCKHENGSTE – PUNKTOFFELHELDEN
(Abbruch Records)

Dachte erst, dass die Band „Punktoffelhelden“ heißt, bis ich merkte, dass das der Albumname ist und gar kein Bandname auf dem Cover steht. Lediglich so´n Gaul mit rotem Iro und Ohrring ist da abgebildet – offensichtlich der Punkrockhengst. Etwas verwirrend, vor allem wenn auch noch früher morgen ist, aber zum Glück klärt der Promowisch ja auf.

Das Ding ist die mittlerweile zweite Veröffentlichung des Trios aus Berlin, welches die Bandgründung 2012 vollzog. Die 13 Songs, die hier über die Pferdekoppel gejagt werden, haben einen ziemlich speziellen Humor, der sich immer schön fleißig mit politischem, sozialkritischem und persönlichem Inhalt abwechselt. Erinnern tut das alles (textlich, musikalisch, stimmlich) an eine Mischung aus WIZO und ZAUNPFAHL.

Die PUNKROCKHENGSTE grasen am liebsten die Fun-Punk Wiese ab. Wird sicher seine Zielgrupe finden, aber mein Humor bzw. mein Ding ist es nicht – und auch wenn´s mal ernst und nachdenklich wird, flasht mich die Themenumschreibung nie wirklich. Kann aber auch einfach nur daran liegen, dass ich Esel wesentlich cooler finde als Pferde. Spike

www.punkrockhengste.de