CAPTAIN CAPGRAS – ALLTAGSSCHERBEN

CAPTAIN CAPGRAS – ALLTAGSSCHERBEN
(Eigenproduktion)

Ich merke schon mit dem Intro, dass sich hier was richtig Gutes durch den CD-Player fräst. Geahnt hab ich´s aber auch schon vorher, denn bereits das Debüt-Album wusste vor ein paar Jahren schon zu überzeugen und stellte so einiges in den Schatten.

Nun also Album Nr. 2 der Combo aus Darmstadt. Punkrock mit guter Metal-Kante, fett und brachial produziert. Hart, direkt und treibend vom ersten bis zum letzten Ton. Den in der ersten Albumbesprechung gezogenen Vergleich mit den großartigen BAFFDECKS bringe ich gerne erneut, denn an keine andere Band erinnert mich CAPTAIN CAPGRAS mehr. Und das, obwohl die Bandmitglieder alle total unterschiedliche musikalische Vorbilder vorzuweisen haben, aber wenn sowas wie hier unterm Strich rauskommt, können die Einflüsse ja alle nicht schlecht sein.

Textlich klare Kante. Aktuell, nachdenklich, wütend, nie flach. Applaus! Ich zitiere abschließend gerne nochmal den „Alltagsscherben“ Beipackzettel, weil´s einfach nicht besser umschrieben werden kann: „Deutsche Texte, aber zu clever für Doitschrock. Treibende Riffs, aber zu abwechslungsreich für Hardcore. Mit Spaß an der Sache, aber zu politisch für Oi! Spike

www.facebook.com/captaincapgras