PARANOYA – DÄMONEN

PARANOYA – DÄMONEN
(Kotzbrocken Records / S.N. Rex / Elfenart Records)

PARANOYA – seit Mitte der neunziger Jahre mal mehr, mal weniger aktiv – mit einer neuen Single. Sie trägt den Namen „Dämonen“, was sich recht düster liest und sich nach dem Durchlauf auch bestätigt.

Haben PARANOYA einst mehr auf Härte gesetzt, hat sich ihr Stil in der letzten Zeit doch sehr verändert und entwickelt. Ziemlich verspielt, gefühlvoll und frustriert lässt uns die Band an ihrer aktuellen Gefühllage mit den beiden Songs „Dämonen“ und „End///lich“ teilhaben. Dunkle Wolken, viel Schatten, melancholische Klänge. Der Gesang, oftmals mehr gesprochen als gesungen, hätte bei Gesangswettbewerben wenig Chancen, passt aber super zum Sound.

Wer auf Düsterpunk mit der typisch beklemmenden Note steht, wem bei EA80 oder auch bei einigen Klassikern von RAZZIA oder FLIEHENDE STÜRME das Herz aufgeht, wer den Herbst als die schönste Jahreszeit empfindet – der ist mit PARANOYA gut bedient! Spike

www.paranoya-online.de