BLANK WHEN ZERO – TAPED

BLANK WHEN ZERO – TAPED
(Keep it a secret Records)

Offensichtlich gibt es das neue Album von BLANK WHEN ZERO lediglich als Download über Bandcamp oder in einer Auflage von ca. 50 Stück als Kassette. Auf dieser befinden sich dann gleich auch noch einige Songs von ihren drei ersten Alben. Wer das haben will, sollte bei der geringen Auflage schnell sein. Aber nun zum Inhalt:

Gerade mal 18 Minuten dauern die acht neuen Stücke der mir bis dato unbekannten Band. Sogleich wird auch mit schnellem HC-Punk losgelegt. Schnörkellos und direkt nach vorne. Dazu ein knackiger Sound, kritisch und politisch im Ausdruck. Da merkt man auch, dass die Jungs nicht erst seit gestern zusammen Musik machen und auch noch wirklich gute Songwriter sind. Das wirkt alles frisch und unverbraucht und gestaltet sich zudem recht einfallsreich. Auch der ein oder anderen Melodie gegenüber ist man aufgeschlossen, trägt aber stets eine gesunde Härte sowie ein angenehm bis schnelles Tempo in sich. Größte Stärke ist dabei die Eigenständigkeit der Songs, die dennoch alle gut zusammen passen. Hier ist nicht fünf mal das gleiche Riff und der selbe Ablauf zu hören, so dass man bei jedem Song neu überrascht sein darf, welche Verquirlung altbekannter Elemente des Punkrocks mit HCs und metallischen Klängen als nächstes zustande kommt.

Wirklich gelungenes Werk, dass BWZ hier abliefern. HC-Punkrock der endlich mal wieder etwas frischen Wind liefert. Für Neueinsteiger wie mich ist es da gerade recht, dass auch ein paar ältere Sachen mit auf dem Tape zu hören sind, unter anderem auch die komplette 2013er- Scheibe „Einerseits“, die ebenfalls über die Bandcamp-Seite der Band erhältlich ist. Ich kann‘s nur empfehlen, da auch mal rein zu hören. Mirko

www.blankwhenzero.de