BITUME – AKU

BITUME – AKU
(Rookie Records)

„Aku“ ist das bereits siebte Album der Pop-Punkband aus Oldenburg. Allerdings finden sich hier keine neuen Stücke, sondern es handelt sich um eine Art Best-Of-Album, auf dem 13 ausgewählte Songs in neuem Klanggewand veröffentlicht wurden. Wie der Titel schon nahelegt, handelt es sich um Akustikversionen, die neu arrangiert wurden und, hierfür größten Respekt, live eingespielt wurden.

Auch wenn ich nicht alles von der Band kenne, befinden sich einige auch mir bekannte Stücke auf der Scheibe. Die Songauswahl ist dabei wirklich gelungen und es reiht sich Hit an Hit in bisher ungewohntem Sound. Zudem hat man sich weitere Musiker und somit auch Instrumente dazu geholt, was auf jeden Fall zum positiven Gesamteindruck mit beiträgt. Hierzu zählen eine Orgel/Stagepiano und eine Saz, also eine türkische Langhalslaute, die die Gitarren ergänzt. Somit entsteht ein voller, schwungvoller Sound, zu dem auch der oft mehrstimmige Gesang beiträgt. Der Sound entfernt sich dadurch natürlich vom klassischen Punk und tendiert stark in Richtung Indie-Rock, der auch gut und gerne aus dem Hause MTV-Unplugged stammen könnte. Und das ist durchaus lobend gemeint. Jedenfalls zeigt man, dass musikalisch einiges an Kompetenz vorhanden ist und man glaubt kaum, dass hier alles live, ganz ohne Effekte oder Overdubs aufgenommen wurde.

„Aku“ bietet also nicht nur einen guten Überblick über das bisherige Œuvre der Band, sondern glänzt auch durch musikalische Vielfalt und Anspruch. Natürlich ist das Album ziemlich poppig aber dennoch geradeaus. Und das trotz Detailverliebtheit und Verspieltheit. Der Ausflug(?) in die Welt des Akustik-Sounds ist somit vollkommen gelungen. Starkes Album. Mirko

www.bitume.de