OIGENZ – NEUES JAHRHUNDERT, ALTES PROBLEM

OIGENZ – NEUES JAHRHUNDERT, ALTES PROBLEM
(Twisted Chords)

Wenn ich mit allem gerechnet hätte, aber nicht damit, dass diese Scheibe nochmal neu aufgelegt wird. Hatte ich eigentlich schon als absolut kultiges Underground Dingens abgetan, dessen Inhalt ich nur als gebrannte Copy besitze. Falsch gedacht! Underground bleibt es natürlich weiterhin, aber was viel erfreulicher ist – auch „erstmal“ wieder zugänglich für alle.

Was ich immer erschreckend beim Hören älterer Bands finde, ist das viele der besungenen Themen über die Jahre nichts an Aktualität verloren haben. Der Albumtitel spricht hier also für sich. Wer OIGENZ damals nicht mitgeschnitten haben sollte – diese Band wirbelte die stumpfe, unpolitische Oi-Punk Szene gehörig durcheinander und bot ihr die klar antifaschistische Stirn. „R.A.U.S.“ (aus unserer Szene) war um die Jahrtausendwende z.B. eine mehr als nötige und deutliche Ansage. Überhaupt waren die Songs alle klar formuliert und auch musikalisch sehr eingängig, weshalb sie fix einprägsam waren. Man könnte OIGENZ heute mit den PRODUZENTEN DER FROIDE vergleichen und würde den Kreis damit sogar schließen, denn Sänger Tanio, der einst bei OIGENZ das Mikrophon drückte, tut selbiges heute bei PDF.

Das Platten-Cover ist ein anderes, der Artwork komplett überarbeitet und das Textinlay schmückt zusätzlich ein paar Fotos aus alten Zeiten. Super Ding das! Hätte man als Bonussong noch „Steril“ mit drauf gepackt, wäre es ein super Ding mit Sternchen geworden. Spike

www.twisted-chords.de