BLACKBOX ZERO – WE ARE SO MAD

BLACKBOX ZERO – WE ARE SO MAD
(Wiewaldi-Tonträger)

Oh, wie war ich doch freudig überrascht, diese CD vorgelegt zu bekommen. Handelt es sich doch um das erste offizielle Album von Ben, ehemaliger Gitarrist von ALARMSIGNAL, der seit geraumer Zeit schon diverse Songs als ‚Lonely Singer‘ geschrieben und über diverse digitale Kanäle veröffentlicht hat. Nicht nur, dass ich Ben als Person sehr schätze, haben mir doch auch schon immer seine Kompositionen für die Signale sehr zugesprochen. Darum war ich umso gespannter auf sein erstes Solo-Album.

Nur mit Akustik-Gitarre und einer Stompbox bewaffnet zieht Ben Blackbox zu Felde, wobei die Gitarre auch manchmal mit einer Verzerrung versehen wurde. So werden de(r)m HörerIn 10 sehr persönliche Lieder präsentiert, die oftmals melancholisch sind und voller Emotion stecken. Im Songwriting und Gitarrenspiel sind dabei unterschiedliche Einflüsse heraus zu hören. Etwas Western und Country paart sich mit Rock, Blues, Rockabilly, Psycho und Horrorpunk. Ausgezeichnet gefällt mir der teils mehrstimmige Gesang, in den Ben sehr viel Ausdruck und Vielfalt hineinlegt. Die Stimmung ist meist recht düster, was im Lied „Wendigo“ seinen Höhepunkt findet. Hier kommt auch die innerliche Zerrissenheit, die sich durch viele Songs zieht, am stärksten zum Ausdruck. Als kleinen Kritikpunk könnte man anbringen, dass die verzerrte Gitarre manchmal ein bisschen dumpf und kratzig daherkommt. Wenn man bedenkt, dass die Aufnahme komplett in der heimischen Küche entstanden ist, kann man da aber getrost drüber weg sehen, denn das Songmaterial hat schon sehr viel Potential.

Ich muss schon sagen, dass mir die Songs ziemlich gut gefallen und vor allem in nachdenklicheren Momenten ihre Intensität entfalten. Besonders beeindruckt bin ich von den gesanglichen Qualitäten, die dem Album den besonderen Schliff verpassen, weshalb die Scheibe hier auch schon zum x-ten Male durchläuft. Sollte man auf jeden Fall mal antesten.  Mirko

www.facebook.com/BlackboxZeroMusic