RAPTUS DI FOLLIA – NO LUCK

RAPTUS DI FOLLIA – NO LUCK
(Incredible Noise Records / DirtFi Records)

Schon das Cover dieser EP der Schweizer Band mit dem italienischen Namen legt nahe, dass es hier eher rudimentär zur Sache geht. Nach einer Mini-LP und einer EP ist dies nun die dritte Veröffentlichung in drei Jahren, die in schöner Regelmäßigkeit erschienen sind.

Nach den ersten, noch etwas verhaltenen Takten dreht man ziemlich schnell auf und rotzt sechs wilde Streetpunk-Songs heraus, die auch einen leichten HC-Einschlag vorzuweisen haben. Die Songs und vor allem die englischen Texte stecken voller Wut auf die Gesellschaft, ihre Regeln und Normen. Dabei bewegt man sich ab und an fast schon am Rande der Verzweiflung, hat aber immer noch genug Kraft dagegen an zuschreien und seiner Wut Luft zu verschaffen. Musikalisch sicher nicht herausragend, aber doch solide im oberen Mittelfeld verankert und mit viel Energie ausgestattet, kämpft man sich durch die sechs Songs, von denen gerade mal einer die Zwei-Minuten-Marke knackt.

Traditioneller Streetpunk mit viel Wut im Bauch, der mit robusten Songs aufwartet und auch der Gitarre das ein oder andere Zwischenspiel gestattet. Kann man auf jeden Fall gut abgehen dazu. Mirko

www.facebook.de/RaptusDiFollia