WEGWEISER – EPOS

WEGWEISER EPOS
(Eigenproduktion)

Bereits 20 Jahre Bandgeschichte haben WEGWEISER aus Aurich auf dem Buckel. Und wenn ich richtig recherchiert habe, liegt es auch schon 10 Jahr zurück, dass das letzte Album der Deutschpunk-Band erschienen ist. Wenn mich nicht alles täuscht, sind sämtliche Lieder allerdings schon vor längerer Zeit aufgenommen worden und warten bereits seit einigen Jahren auf die Veröffentlichung, was nun in einer schönen Aufmachung auf durchsichtigem 200gr.-Vinyl geschehen ist.

14 knackige, flotte und melodiöse Songs befinden sich auf dem Album, die den Freund dieser Subgenres sicherlich ansprechen dürften. Kein langweiliger Ufta-Ufta-Punk schallt hier aus den Boxen, sondern gut gespielter eingängiger Punkrock, der sich auch mal mit ein paar Ska- und Rock-Elementen schmückt. Auch wenn das ein oder andere Riff an Hits bekannterer Bands erinnern mag, kommen die Songs frisch und unverbraucht daher und lassen Spielfreude erkennen. Die Mischung aus persönlichen und kritischen Texten passt da auch ausgezeichnet. Die Ausrichtung dieser kann als eher positiv denn destruktiv bezeichnet werden, was der Gesamtstimmung doch recht zuträglich ist, wodurch man trotz all der besungenen Sorgen nie in Resignation verfällt, sondern den Blick nach vorne richtet.

Auch wenn das ‚Epos‘ kein Meilenstein der Punkrockgeschichte darstellt, handelt es sich bei dem Album doch um ein überdurchschnittliches Werk, dem man auf jeden Fall sein Ohr schenken sollte. Sowohl optisch als auch inhaltlich bekommt man hier einiges geboten und somit kann ich diese Scheibe jedem Deutschpunk-Fan nur empfehlen. Mirko

www.facebook.com/WegweiserPunkRock