COCKTAILBAR STAMMHEIM – ES WIRD JA AUCH NICHT LUSTIGER

COCKTAILBAR STAMMHEIM – ES WIRD JA AUCH NICHT LUSTIGER
(RilRec. / Racoon Records)

Aus lediglich zwei Mitgliedern besteht die COCKTAILBAR STAMMHEIM und preist nun ihr zweites komplettes Album an. Und fast so minimalistisch wie die kleine Besetzung, ist der Punkrock den die beiden fabrizieren dann auch. Aber dass man nur mit Gitarre und Schlagzeug vernünftiges zustande bringen kann, haben ja aber schon mehrere Duos bewiesen.

Relativ einfach gestrickt ist die Musik schon, was ja aber nicht bedeutet, dass sich hier nur Mist drauf befindet. Ganz im Gegenteil. Denn auch aus einfachen Riffs kann man gute Lieder zusammenbasteln. Und dass macht die Cocktailbar und diese Lieder werden dann auch in angemessenem Sound vorgetragen. Alles recht natürlich, direkt und ohne viel darum herum. Manchmal hört man auch Einflüsse der Hamburger Schule heraus, was mir in diesem Fall jetzt gar nicht sooo viel ausmacht. Allerdings kommt das Schlagzeug ab und an schon etwas monoton daher und gegen Ende der Platte wird’s auch ein wenig holprig. Kann man hier aber bedenkenlos als „charmant“ charakterisieren. Textlich schwankt man zwischen einem direkten „Fick Dich!“ und kritisch hinterfragenden Charakter- und Gesellschaftsstudien, ist also nach allen Seiten hin offen.

In der Rhythmus-Sektion auf jedenfall noch ausbaubar, aber ansonsten viele gute Liedchen, die mal zum Nachdenken, mal zum Wut rausbrüllen anregen. Authentisch, einfach und effektiv und dabei noch mit Niveau. Kann man somit ruhig weiterempfehlen, dieses Album. Mirko

https://cocktailbarstammheim.wordpress.com