STORNO. – WELLNESS

STORNO. – WELLNESS
(Salon Alter Hammer / X-Mist Records)

Nicht zu verwechseln mit der Schweinerock-Band Storno, veröffentlichen STORNO. ihr erstes Album und zwar gleich ganz fett als LP mit CD-Beilage. Wellness heißt das Teil, aber ob man sich nach dem Konsum so wohl fühlt? Probieren wir’s aus.

STORNO. spielen eine Mischung aus Postpunk und Hamburger Schule, was beides nicht gerade zu meinen favorisierten Stilrichtungen gehört. Ist mir das manchmal doch zu monoton, zu depressiv und auch zu verklausuliert. Hier lässt sich das aber ein klein wenig relativieren, was zweifellos für die Band spricht. Natürlich bedient man sich den genretypischen Stilmitteln, kann aber auf charmante Art die Ernsthaftigkeit etwas auflockern und stellt den intellektuellen Anspruch etwas mehr in den Hintergrund als man es von anderen Vertretern dieser Spielarten gewohnt ist. Ein wirkliches Wellness-Gefühl will sich allerdings nicht einstellen. Nicht nur was meinen persönlichen Geschmack betrifft, sondern auch – und das ist positiv gemeint – mit dem was die Band ausdrückt, denn ich gehe einfach mal davon aus, dass es von STORNO. auch genau so gemeint ist.

Auch hier lässt sich sagen, dass die Band ihr Handwerk versteht und Freunde des inhaltlich reflektierten Indie-Punks hier gewiss auf ihre Kosten kommen werden. Meine Baustelle ist das aber eben nicht wirklich und deshalb hält sich meine Begeisterung auch in Grenzen. Ihr Publikum wird STORNO. mit dieser Darbietung aber sicherlich finden. Mirko

www.facebook.com/storno.musik