ROBINSON KRAUSE – DANKE DÜSSELDORF

ROBINSON KRAUSE – DANKE DÜSSELDORF
(Trillerfisch Records)

Sicher gibt es schönere Plattencover, aber das ist das von ROBINSON KRAUSE und die dürfen das! Bessere Albumtitel als „Danke Düsseldorf“ gibbet auch, aber hatten wir ja gerade schon, die dürfen das. Lang erwartet, endlich da – neue ROBINSON KRAUSE Platte mit nicht so schönem Cover und nicht so schönem Titel, aber dafür ist die Band umso schöner.

Das sich Claus-KNOCHENFABRIK-Lüer die Band für sein Label gesichert hat, kommt nicht von ungefähr. Schlagen ROBINSON KRAUSE doch in eine ähnliche Kerbe wie CHEFDENKER oder noch stärker wie SUPERNICHTS. Melodischer, flotter, fröhlicher Punkrock mit überwiegend satirischen Texten. Gut, ich kann nicht über alles schmunzeln, aber über vieles. Ist jedenfalls alles mit ziemlicher Spielfreude vorgetragen und kommt sehr, sehr erfrischend rüber.

Fun Punk´n´Roll, den man in der Bahn nach Eppendorf genauso gut hören kann, wie bei der Teestunde mit Gandhi. Die Songs sind in etwas über 20 Minuten runtergezockt, im Durchschnitt pro Song also irgendwas mit Eins-Komma-irgendwas. Macht euch die Platte mal lieber klar, dass ist wichtiger als Rechnen. Spike

www.robinsonkrause.de