NOWHEREBOUND – HEARTS & ARROWS

NOWHEREBOUND – HEARTS & ARROWS
(Drunken Ship Records / Ring Of Fire Records)

NOWHEREBOUND waren mir zwar immer ein Begriff, mehr allerdings auch nicht. Oft irgendwo von gelesen, aber bis heute nie gehört. Eigentlich komisch, haben die Jungs aus Austin / Texas doch bereits einiges an Veröffentlichungen vorzuweisen.

Die 16 Songs auf “Hearts & Arrows“ kommen extrem vielseitig daher. Immer wieder mischen NOWHEREBOUND ihrem Midtempo-Punkrock viel Folk, dreckigen Rock´n´Roll oder moderne Country-Elemente bei. Die komplette Scheibe lässt sich wirklich gut durchhören, zumal fast alle Songs richtig feine Melodien vorzuweisen haben. Ich könnte jetzt noch nicht mal Stücke hervorheben, weil die Hitdichte wirklich extrem hoch ist.

Nur beim Artwok hätte man wesentlich mehr rausholen können, dieses spricht mich weniger an. Aber egal, die Songs treffen dafür umso mehr ins Ziel. Das geht nicht nur in Richtung SWINGIN´ UTTERS, BOMBSHELL ROCKS, REAL MCKENZIES, nein, das hat auch die Klasse der Erwähnten. Echt ärgerlich, dass die Bande vor 2 Wochen hier um die Ecke gespielt hat und ich das erst jetzt mitbekommen habe. Steff

www.facebook.com/nowherebound