ISLANDER ‎– POWER UNDER CONTROL

ISLANDER ‎– POWER UNDER CONTROL
(Victory Records)

Das neue Album von ISLANDER hat schon einige Drehungen in meiner Anlage hinter sich, also einiges an Zeit für die Zündung bekommen. Die Promofirma bringt es dann auch ziemlich genau auf den Punkt wenn sie schreibt, dass das Album schwer zu packen ist. Sie bezieht es zwar auf´s Stilistische, aber irgendwie ist das alles nicht wirklich richtig zu greifen.

Es sei denn, man steht auf härteren, experimentellen Rock mit unvorhergesehenen Wendungen und emotionalen Ausbrüchen, der sich irgendwo zwischen KORN, RAGE AGAINST THE MACHINE oder DEFTONES bewegt. Sollte dass der Fall sein, könnte man auch durchaus offen für die 12 neuen Stücke der vier Jungs aus South Carolina sein. Schleppend, voller Gefühlsausbrüche, aber mit positiver Ausstrahlung, verpackt in Crossover, Hardcore und Metalrock, so würde ich den Inhalt in einem Satz auf den Punkt bringen.

Musikalisch nicht wirklich meins, aber dafür mit ner´ Menge berühmter Supporter an ihrer Seite. Sonny von P.O.D. oder H.R. von den BAD BRAINS sind große Fans der Band (H.R. ist sogar mit einem Feature mit dabei). Außerdem spielt ISLANDER Gitarrist J.R. Bareis noch mit KORN-Bassist Brian Welch bei LOVE AND DEATH, ist also in bester musikalischer Gesellschaft der Menschen, die als Mitbegründer der Nu Metal Bewegung gelten, was für den Stil von ISLANDER sicherlich mitentscheidend war – wie man hört. Steff

http://islanderofficial.com