FLICTS – SINGELOS CONFRONTOS

FLICTS – SINGELOS CONFRONTOS
(Red Star Recordings)

Und hier auch gleich schon das nächste, bzw. das Vorgängeralbum von „Sonhos Corrompidos“ aus dem Jahr 2013. Da diese nun gleich mitgeschickt wurde und auch in Deutschland erst kürzlich auf den Markt kam, werde ich über diese selbstverständlich auch noch ein paar Worte verlieren.

Mein erster Eindruck besteht darin, dass es eigentlich kaum Unterschiede zum neuen Album gibt. Die CD ist ebenfalls im edlen Digi-Pak (eine Vinyl-Version gibt’s auch noch) und im gleichen Stil gehalten wie der Nachfolger. Allerdings kann man mit ein paar Liedern mehr und damit auch einer längeren Spielzeit aufwarten. Auch hier gibt es bodenständigen Punkrock mit Melodie, Rock-Einflüssen und einigen Chören, der von der Aufnahme her aber etwas roher erscheint. Leider sind die Texte auch hier nur in portugiesischer Sprache abgedruckt, so dass ich nicht viel verstehe. Man bemerkt aber durch einige Schlagwörter, dass es hier politischer zu geht als auf dem Mini-Album.

Wenn man die beiden Scheiben also direkt vergleicht, kann man sagen, dass sich die Band nicht wirklich weiterentwickelt hat, oder aber: sie sind sich treu geblieben. Das zweite scheint mir hier passender. Schließlich handelt es sich um zeitlosen Punkrock, der halt nicht mega-innovativ ist und es auch gar nicht sein will. Da ist man lieber ehrlich, direkt und laut. Läuft auf jeden Fall gut durch, das Album. Mirko

www.flicts.net