MISSSTAND / ANTIMANIFEST – SPLIT EP

MISSSTAND / ANTIMANIFEST – SPLIT EP
(Used Steel Records / MSD)

Nachdem mir das kurze Demo von ANTIMANIFEST bereits recht gut gefallen hat und MISSSTAND mich mit ihrem letzten Album ebenfalls überzeugen konnten, kommt hier nun eine EP der beiden österreichischen Bands, die bereits im Herbst letzten Jahres veröffentlicht wurde angeflattert. Jeweils zwei Lieder steuern beide Bands bei, auf die ich doch sehr gespannt war.

Den Anfang machen MISSSTAND, die auch gleich mit ihrem schnellen, eingängigen Politpunk loslegen. Songtitel wie „Keine Hoffnung“ und „Keine Liebe für dein Scheißland“ sprechen hier für sich. Zwei mal zwei Minuten gepfefferter und direkter Pogo-Punk zum Mitgrölen der keine Wünsche offenlässt.
ANTIMANIFEST lassen es dagegen etwas ruhiger angehen und beanspruchen mit über sieben Minuten fast doppelt so viel an Spielzeit wie die Partner. Wie schon auf dem Demo gibt es poppigen Punkrock in rauem Sound zu hören, der nicht nur so vor sich hin plätschert, sondern auch was zu sagen hat.

Tolle, kurzweilige Split der beiden Bands aus Österreich, wobei MISSTAND mit ihrem gradlinigen und stürmischen Deutschpunk die Nase leicht vorn haben. Aber auch die beiden ANTIMANIFEST-Beiträge können sich hören lassen. Und so hat man hier eine prima EP abgeliefert. Mirko

www.facebook.com/missstand
www.facebook.com/antimanifestpunk