THE TURBO A.C.´s – DAMNATION OVERDRIVE

THE TURBO A.C.´s – DAMNATION OVERDRIVE
(Concrete Jungle Records)

Ich muss zugeben, dass ich den Werdegang von THE TURBO A.C.´s nicht von Anfang an verfolgt habe und ich erst später auf diese Band gestoßen bin. Des Weiteren muss ich zugeben, dass ich in den meisten Fällen erstmal die zu besprechenden Platten anhöre und erst später den Promowisch lese, um mich im Vorfeld in keinster Weise beeinflussen zu lassen. So auch bei “Damnation Overdrive“, weshalb mir beim Albumkosum nicht wirklich bewusst war, dass ich es hier mit dem Erstlingswerk zu tun hatte.

So war (trotz Remastering) mein erster Gedanke, das THE TURBO A.C.´s entgegen dem Trend ja wieder ganz schön Old School geworden sind, bis ich dann doch mal den Promozettel gelesen und schnell die Erklärung gefunden habe. Hier also das vergriffene Debüt von 1996 in aufgepäppelter Form. Neue Aufmachung, Audio-Nach- und Aufarbeitung sowie zwei Bonustracks. Natürlich gewohnt stark Rock´n´Roll-lastig und wesentlich ungestümer als das bereits 5 Jahre zurückliegende “Kill Everyone“.

Für eingefleischte Fans der Band, gerade für die neuere Genreration die keine “Damnation Overdrive“ mehr abbekommen hat, sicherlich ein kleiner Leckerbissen. Ebenso für die gesamte Surf-Punk´n´Roll Lieberhaber-Fraktion. Trotz Kultcharakter läuft die Scheibe bei mir aber nicht so wirklich rein. Ich finde die neueren THE TURBO A.C.´s irgendwie besser und bin somit in froher Erwartung auf das bevorstehende 8te Studioalbum, dass in Arbeit sein soll. Steff

www.turboacs.com