NORMANDIE – INGUZ

NORMANDIE – INGUZ
(Nomandie Publishing)

Erst seit 2013 im Geschäft haben sich NORMANDIE aus Schweden in der Modern-Rock-Szene schon einen ordentlichen Namen gemacht. Wenn man deren nun vorliegendes Debüt so anhört, verwundert dies auch nicht, denn das Quartett versteht sein Handwerk doch außerordentlich gut.

Zehn anspruchsvolle, abwechslungsreiche aber auch eingängige und markante Songs beheimatet dieses Album, welches auf dem Bandeigenen Label erschienen ist. Die Songs sind von einem vollen und fetten Sound geprägt, der eigentlich keine Wünsche offen lassen sollte. Dabei bedient man sich Elementen sowohl aus dem Pop- und Rockbereich aber auch aus dem Metal. Ein paar elektronische Klänge bereichern den Sound zusätzlich. So entsteht ein emotionaler Sound, ausgestattet mit einer gesunden Härte, der sowohl in Clubs als auch auf großen Bühnen und Festivals funktionieren sollte und sicherlich ein breiteres Publikum ansprechen will. Allerdings versteht es die Band, nicht im Einheitsbrei alternativer Rockbands zu versumpfen und schafft es, sowohl Eigenständigkeit als auch einen gewissen Wiedererkennungswert zu entwickeln.

Sehr professionell eingespieltes Debüt, dem man seine Qualitäten keinesfalls absprechen kann. Und sogar ich, der auf so Mainstreamzeug eigentlich nicht so steht, kann der Band besten Gewisses attestieren hier ein wirklich gelungenes und ansprechendes Rock-Album vorgelegt zu haben. Mirko

www.normandieofficial.com