ANSCHLAG – BEKENNERSCHREIBEN

ANSCHLAG – BEKENNERSCHREIBEN
(Eigenproduktion)

Will Mensch was über die Band erfahren und googlet ANSCHLAG + “Bekennerschreiben“, versinkt er in terroristischen Ergebnissen. Glücklicherweise hat die Band ein paar Infos mitgeschickt und bei der Aufmachung der Promo keine Mühen gescheut. Der 7Inch lag ein versiegeltes und verschnürrtes “Bekennerschreiben“ samt Vermummungsfoto der Täter bei, dass aus den üblichen Promosachen herausstach und Aufmerksamkeit weckte.

So konsequent wie ANSCHLAG den Titel ihrer kleinen Platte auf die Promotion übertragen, so konsequent auch ihre Mucke. Die Band aus der niederländisch-belgisch-deutschen Grenzregion besteht aus Musikern dieser drei genannten Länder und liefert ein Deutschpunkbrett ab, welches es in sich und faustdick hinter den Ohren hat. Der Opener “Es brennt“ ist schlichtweg ein Hammer-Song, der alles erfüllt, was die Hörer von einem Deutschpunksong erwarten. Geht sofort ins Ohr, hat einen gut auf den Punkt gebrachten Text, ist aggressiv und schnell. Der Gitarrensound ist nicht zu aufgepumpt und das Schlagzeugspiel treibt das Ganze in einem guten Tempo vor sich her. Das gilt für so gut wie alle 6 Songs, welche mit kritischen, politischen und auch provokanten Texten belegt sind.

Die Scheibe schwächelt an keinster Stelle und zieht durch. Seite 1 ist natürlich aufgrund des Opener-Überhits seiner Gegenüberseite etwas voraus, aber das nur nebenbei. Wie im Promobekennerschreiben vermerkt, waren die Musiker zuvor in Bands wie KELLYS REVENGE oder RAFFNIX aktiv. Das hier keine Anfänger am Werk sind, ist auch unüberhörbar. Momentan sicherlich noch ein Geheimtipp, aber diese musikalische Vereinigung hier könnte große Kreise ziehen und demnächst mehrere Anhänger um sich scharen. Fresst den Anhang! Steff

www.anschlag.eu